Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Das Spiel wird nun - vor hoffentlich voller Halle - am 19. März 2022 nachgeholt.

 

Lange haben die Fans und auch die Organisatoren des
TBV-Legendenspiels warten müssen, doch nun gibt es Perspektiven und Licht
am Ende des langen „Corona-Tunnels“. Das Spiel, das ursprünglich am 14.
März 2020 wegen der Pandemie kurzfristig abgesagt werden musste, soll nun
am Samstag, den 19. März 2022 um 18 Uhr in der Lemgoer Phoenix ContactArena stattfinden,

lässt der TBV Lemgo Lippe in einem Pressetext wissen.
„Uns war sehr wichtig, das Spiel unbedingt stattfinden zu lassen und nicht
komplett abzusagen, schließlich haben sich Fans und Spieler gleichermaßen auf
dieses Handballfest gefreut“, äußert sich Daniel Stephan in seiner Eigenschaft
als Mitorganisator und Vorsitzender des Vereins „‘OWL zeigt Herz e.V.‘. „Und
nicht zuletzt auch deshalb, weil die Einnahmen für einen guten Zweck, die
Lemgoer Kindergärten, bestimmt sind.“


Stephan hat bereits seine Mitstreiter kontaktiert, die sich allesamt den neuen
Termin bereits reserviert haben. „Damit möglichst viele Spieler und Trainer nach
Lemgo kommen können, haben wir den neuen Spieltermin genau wie den
Termin des letzten Jahres bewusst in eine Länderspielwoche gelegt. Es kann
natürlich sein, dass Einzelne an dem neuen Spieldatum durch berufliche oder
sportliche Verpflichtungen nicht teilnehmen können“, sagt er, „dafür sind aber
möglicherweise andere dabei, die beim ersten Termin aus genau diesen
Gründen verhindert waren. Die Fans können aber sicher sein, dass ein sehr,
sehr großer Teil der für 2020 angekündigten Spieler im kommenden Jahr dabei
sein wird.“


„Durch die Impfungen, die jetzt zusehends an Fahrt aufnehmen, sind wir
optimistisch, dass es in einem Jahr wieder möglich sein wird, Spiele vor einer
vollen Halle auszutragen“, meinen die beiden TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike
und Ulrich Kaltenborn. „Gerade ein Benefizspiel macht nur dann Sinn, wenn
wirklich alle Plätze belegt sein können, denn es geht ja um die gute Sache. Wir
freuen uns schon sehr darauf. Nach der langen Zeit der Kontaktbeschränkungen
und der Entbehrungen werden wir alle dieses Event im nächsten Jahr wohl noch
mehr genießen und gemeinsam ein unvergessliches Handballfest feiern.“

Die bereits gekauften Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.
Kartenkäufer, die an dem TBV-Legendenspiel im kommenden Jahr verhindert
sind oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen möchten, können ihre Tickets
bei der Vorverkaufsstelle, bei der sie sie gekauft haben, zurückgeben und
erhalten den vollen Ticketpreis zurückerstattet.


Fans, die noch kein Ticket haben, aber die TBV-Legenden live erleben möchten,
werden um etwas Geduld gebeten. Das Spiel war zum ursprünglichen Termin
ausverkauft. Sollten Tickets zurückgegeben werden, wird der Vorverkauf aus
diesen Rückgaben möglicherweise erneut geöffnet. Der Zeitpunkt dafür steht
noch nicht fest, Informationen dazu folgen rechtzeitig. Bei weiteren Fragen ist die
TBV-Geschäftsstelle per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

 

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.