Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Beim Greenland Seafood Cup Wilhelmshaven konnte der TBV in Führung gehen.

Bis zur 40. Minute war es das erwartete Spiel auf Augenhöhe, doch dann drehte der TBV noch einmal richtig auf und ging mit 33:27 gegen GWD Minden als Sieger vom Feld. Bester Torschütze war Bjarki Már Elísson mit 11/2 Treffern.

Im Gegensatz zum Testspiel in Lübbecke konnte Kehrmann wieder auf Jonathan Carlsbogård zurückgreifen, musste jedoch weiter auf Marcel Timm verzichten. Für ihn war Michel Reitemann, Kreisläufer des Team HandbALL, mit an Bord. Die Abwehr des TBV stand am Anfang sehr gut und zwang Minden zu Fehlern, in der 7. Minute stand bereits ein 7:2 für die Lipper auf der Anzeigetafel.

Einige Fehlwürfe und mangelnde Konsequenz in der Abwehr luden dann jedoch die OWL-Nachbarn zu Anschlusstreffern ein, so dass es bis zur Halbzeit immer enger wurde und das Spiel in einem offenen Schlagabtausch mündete. Das Resultat: Eine knappe 13:14-Halbzeitführung für GWD. Anschließend hatte der TBV Mühe, in die zweite Halbzeit zu finden und lag in der 40. Minute mit 17:21 hinten. Doch das Team von Florian Kehrmann wehrte sich, die Abwehr machte einen guten Job und auch das Tempospiel nach vorne funktionierte bestens. Innerhalb von vier Minuten war der Rückstand ausgeglichen, eine Minute später fiel der Führungstreffer.

Minden konnte zwar nochmals ausgleichen und auch noch einmal mit einem Tor in Führung gehen, aber dann rollte der TBVExpress, bestrafte die Fehler der Grün-Weißen konsequent und entschied die zweite Hälfte mit einem 20:13 ganz klar für sich. „Das war ein guter Start ins Turnier“, meinte Kehrmann anschließend im Spielbericht des TBV. „Jeder hat seine Aufgabe erfüllt, alle haben ihre Spielanteile bekommen. Am Ende haben wir vielleicht ein bisschen zu hoch gewonnen, aber wir freuen uns jetzt, dass wir morgen im Finale stehen und warten jetzt mal ab, auf wen wir da treffen. Morgen packen wir wieder alles rein, um auch das zweite Spiel zu gewinnen.“

TBV Lemgo Lippe: van den Beucken, Johannesson; Elísson (11/2), Kogut (1), I. Guardiola (1), Carlsbogård (5), Reitemann, Schagen (6), Suton, Zerbe, Lemke, G. Guardiola (4), Cederholm (5), Reimann, Baijens