Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Das Gesundheitsamt erfasste gestern eine hohe Anzahl verzögert gemeldeter Fälle in der Fachsoftware, so erklärt sich teils der sprunghafte Anstieg der Inzidenz.

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 38.035 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 710 weitere Fälle bekannt. 498 Personen sind verstorben. Ein 83-Jähriger, der das Coronavirus in sich getragen hat, ist verstorben. Seit dem 6. März 2020 wurden bisher 95.732 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen.

Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt derzeit 683,1 (Stand: 28. Januar 2022, Quelle: eigene Berechnung).

Anstieg der Inzidenz

Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Lippe ist sprunghaft von 575,3 auf 683,1 angestiegen. Dies erklärt sich daraus, dass das Gesundheitsamt gestern eine hohe Anzahl an weiteren Fällen in der Fachsoftware erfassen konnte. Täglich bekommt das Gesundheitsamt Testergebnisse im hohem dreistelligen Bereich gemeldet. Das ist eine große Herausforderung für die Fallerfassung, der sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich stellen. Schließlich gilt es, jeden Fall auf Basis eines Testergebnisses mit zusätzlichen Informationen zur Person, beispielsweise ob die Person Symptome zeigt, anzulegen. Die Lipperinnen und Lipper unterstützen dabei das Gesundheitsamt enorm, wenn sie das Kontaktformular für infizierte Personen nutzen. Das Formular ist unter www.kreis-lippe.de/corona aufrufbar und ermöglicht es, Informationen zur infizierten Person einzutragen und an das Amt zu melden. Durch Personalumschichtungen gelang es, die Aufgabe der Fallerfassung umzustrukturieren und den Ausfall von erkrankten Kolleginnen und Kollegen aufzufangen.

Eine neue Struktur hat auch das Corona-Update aus der Pressestelle. Die tägliche Meldung zwischen Montag und Freitag wird etwas angepasst: Ab sofort entfällt die Angabe der kreisweit genesenen Personen und damit auch die Berechnung der aktiven Fälle. Auf die Darstellung für die einzelnen Städte und Gemeinden muss nicht verzichtet werden, weiterhin bietet das Dashboard (erreichbar über die Kreiswebseite) die Angabe der Coronafälle sowie der genesenen und verstorbenen Personen in jeder lippischen Kommune.

Impfzahlen

Am gestrigen Donnerstag, 27. Januar, haben sich 394 Menschen bei den mobilen und stationären Impfstellen des Kreises Lippe gegen das Coronavirus impfen lassen, darunter 291 Auffrischungsimpfungen, 23 Erstimpfungen, 80 Zweitimpfungen.

Statistik der Coronafälle: Zahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Lippe

(Stand: 27. Januar 2022)

 

Hinweis zur Statistik der Coronazahlen: Der Kreis Lippe zählt in der Tabelle auch die PoC-positiven Fälle zu den bestätigten Infektionen. Das LZG und RKI weisen nur die laborbestätigten Fälle aus. Daher ist die Zahl der bestätigten Infektionen sowie die Inzidenz in der Statistik des Kreises höher.

Lippe

     

bestätigte
Infektionen

Verstorbene

     
     

38.035

498

     

Augustdorf

2276

19

     

Bad Salzuflen

6043

92

     

Barntrup

842

10

     

Blomberg

1705

28

     

Detmold

8609

95

     

Dörentrup

624

9

     

Extertal

600

13

     

Horn-Bad Meinberg

1693

25

     

Kalletal

1291

32

     

Lage

4599

53

     

Lemgo

4057

59

     

Leopoldshöhe

1992

17

     

Lügde

521

8

     

Oerlinghausen

1531

15

     

Schieder-Schwalenberg

801

15

     

Schlangen

851

8

     
               

 

Mobile Impfaktionen (Impfbus)

Freitag, 28. Januar, 10 bis 17 Uhr, Leopoldstaler Str.19, 32805 Horn-Bad-Meinberg (ehem. Turmschule Horn)

Samstag, 29. Januar, 10 bis 17 Uhr, Ravensberger Str. 11, 33813 Oerlinghausen (Mensa-Foyer Niklas Luhmann-Gymnasium)

Sonntag, 30. Januar, und Montag, 31. Januar, 10 bis 17 Uhr, Inselweg 2, 32832 Augustdorf (Wineo Arena)

 

Stationäre Impfstellen des Kreises Lippe

Bitte beachten Sie: An den Tagen, an denen Kinderimpfungen in den Impfstellen angeboten werden, finden KEINE anderen Impfungen in den drei Impfstellen statt

Blomberg, Schießhalle, Ostring 35, 7 Tage pro Woche, 10 bis 17 Uhr

 

Lemgo, Schützenhaus, Schützentwete 1, 7 Tage pro Woche, 10 bis 17 Uhr

 

Detmold, Lange Straße 3, dienstags, donnerstags, freitags, sonntags, 10 bis 17 Uhr

Lage, Bürgerhaus, Clara-Ernst-Platz 6, montags, mittwochs und samstags, 10 bis 17 Uhr

Bad Salzuflen, Am Begakamp (Nähe Bahnhof), montags, mittwochs und sonntags, 10 bis 17 Uhr

Um die Wartezeit zu verkürzen, kann der Aufklärungs- und Anamnesebogen zur COVID 19-Impfung (auch für die Drittimpfung erforderlich) auf der Seite des RKI heruntergeladen und ausgefüllt zur Impfung mitgebracht werden.

Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren

An diesen Tagen und in diesen Impfstellen des Kreises Lippe werden ausschließlich Impfungen für Kinder (5 bis 11 Jahre) sowie deren Eltern und Geschwisterkinder mit Terminvergabe unter www.terminland.de/kreis-lippe angeboten:

Blomberg, Schießhalle, jeweils von 10 bis 17 Uhr:

  • ·30.01.22
  • ·05.02.22
  • ·11.02.22
  • ·13.02.22
  • ·19.02.22
  • ·25.02.22
  • ·27.02.22
  • ·05.03.22
  • ·11.03.22
  • ·13.03.22
  • ·19.03.22

Lemgo, Schützenhaus, jeweils von 10 bis 17 Uhr:

  • ·30.01.22
  • ·04.02.22
  • ·06.02.22
  • ·12.02.22
  • ·18.02.22
  • ·20.02.22
  • ·26.02.22
  • ·04.03.22
  • ·06.03.22
  • ·12.03.22
  • ·18.03.22
  • ·20.03.22

Bad Salzuflen, Begakamp 4, jeweils von 10 bis 17 Uhr

  • ·29.01.22

An diesen Tagen finden KEINE anderen Impfungen in den drei Impfstellen statt!

Alle Informationen zu den Impfungen gibt es unter www.kreis-lippe.de/corona/impfung.

Impf-Aktionen des Klinikums Lippe

Auch das Klinikum Lippe bietet im Januar und Februar Termine für Impfungen von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren sowie Erwachsene an. Weitere Informationen sind auf der Seite des Klinikums zu finden unter https://www.klinikum-lippe.de/impfen/.    

Impf-Aktion des GPZ

Das GPZ in Detmold bietet am Samstag, den 5. Februar von 9 bis 17 Uhr einen Impftag  an. Weitere Informationen zum GPZ sind unter www.gpz-lippe.de zu finden.

Weitere Sonderaktionen und Impfstellen

 

Neben den mobilen und stationären Impfangeboten des Kreises Lippe bieten Ärzte über Sonderaktionen und eigene Impfstationen Impfungen für alle an. Eine Übersicht gibt es unter www.kreis-lippe.de/corona/impfung.

 

PM Kreis Lippe

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.