Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

246 landesbeste Auszubildende in IHK-Berufen sind in Gelsenkirchen geehrt worden. Die sechs Besten der IHK Lippe waren dabei.

Und nicht nur das! Mit Paul Batt von der Firma Isringhausen stellen die Lipper aktuell den bundesbesten Stanz- und Umformmechaniker. Dazu IHK-Geschäftsführer Michael Wennemann, der die lippischen Bestprüflinge begleitet hatte: “Eine tolle Leistung der Azubis! Gerade in Corona-Zeiten, in denen Ausbildung alles andere als normal über die Bühne ging, richtet sich unser Glückwunsch natürlich zuerst an die Ausgezeichneten. Darüber hinaus geht unser Dank aber auch an die engagierten Ausbilder:innen und Berufsschullehrer:innen.“

Weitere fünf Lipperinnen und Lipper gehören zu den Besten in NRW:

Lena Tamara Kendon, Köchin, Ausbildungsbetrieb: Jan Marvin Diekjobst, Detmold

Jannis Hecke, Stanz- und Umformmechaniker, Ausbildungsbetrieb: Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold

Peter Voth, Informatikkaufmann, Ausbildungsbetrieb: CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH, Lemgo

Eugen Klassen, Fachkraft für Fruchtsafttechnik, Ausbildungsbetrieb: Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co.KG, Horn-Bad Meinberg

Julian Windt, Informatikkaufmann, Unirez Informations-Technologie GmbH, Detmold

Die Top-Azubis hatten bei den mehr als 69.000 Abschlussprüfungen, die die 16 NRW-IHKs im Ausbildungsjahr 2020/2021 durchgeführt haben, die höchsten Punktzahlen in ihren jeweiligen Berufen erreicht. Bei der Veranstaltung in der Emscher-Lippe-Halle wurde über die aktuelle Verordnungslage hinausgehend die Corona-Regel 2G++ mit Test vor Ort sowie Maskenpflicht angewandt.

„Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen braucht Fachkräfte wie Sie“, betonte Dr. Benedikt Hüffer. Der Präsident der IHK Nord Westfalen und Gastgeber der diesjährigen „IHK-Landesbestenehrung NRW“ verwies dabei auf aktuelle IHK-Umfragen zum Fachkräftemangel, nach denen die Unternehmen vor allem Absolventen einer betrieblichen Ausbildung suchen. Der IHK-Präsident sprach nicht nur den Auszubildenden ein großes Lob aus. Er wandte sich auch an die Ausbildungsbetriebe, deren Ausbilderinnen und Ausbilder wie auch an die Lehrkräfte in den Berufskollegs: „Ihr Engagement trägt dazu bei, Fachkräfte vor Ort, in der Region und im Land zu halten. Die berufliche Ausbildung bleibt eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft.“

Die 246 „IHK-Landesbesten NRW 2021“ sind die jeweils zwei Prüfungsbesten in den über 120 Ausbildungsberufen samt Fachrichtungen, die die IHKs prüfen. Sie sind damit die „Besten der Besten“ unter den 3.975 jungen Frauen und Männern, die ihre Abschlussprüfung mit „sehr gut“ bestanden, also mindestens 92 von 100 Punkten erreicht haben. Das Spektrum der über 120 Ausbildungsberufe, in denen die IHKs die Prüfung abnehmen, reicht von A wie Anlagenmechaniker über Industriekaufleute bis Z wie Zerspanungsmechaniker.

Die 39 IHK-Bundesbesten von Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen gehören zu den 222 Auszubildenden aus ganz Deutschland, die ihre betriebliche Ausbildung im bundesweiten Vergleich als Jahrgangsbeste ihres jeweiligen IHK-Berufs abgeschlossen haben.

 

PM IHK Lippe

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.