Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Lemgo wird noch mehr zum Mittelpunkt der Corona-Bekämpfung. Der Spielbetrieb des TBV soll nicht beeinträchtigt werden.

Sobald es mit der Corona-Impfkampagne losgeht, gibt es die Spritzen im Kreis Lippe zentral in Lemgo. Wie Landrat Dr. Axel Lehmann gestern bei der Kreistagssitzung verkündete, wird das Impfzentrum für den Kreis zeitnah in der Phoenix Contact-Arena eingerichtet. Auf den Spielbetrieb des TBV Lemgo Lippe habe diese Entscheidung jedoch keine Auswirkung, denn für das Impfzentrum soll der Kongressbereich genutzt werden, nicht das Spielfeld.

„Wir begleiten das Vorhaben sehr positiv und unterstützen den Kreis und seine Mitarbeiter auch gerne in allen Punkten, in denen uns das möglich ist“, konstatiert TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike in einer Pressemitteilung. „So konnten wir z.B. bei unseren ersten Heimspielen bereits viele Erfahrungen bei der Umsetzung des Hygienekonzepts sammeln. Diese Erfahrungen geben wir gerne weiter und stehen den Verantwortlichen und Mitarbeitern des Kreises zudem auch bei allen anderen Fragen rund um Organisation etc. mit Rat und Tat zur Seite. Es ist in unser aller Interesse, diese Pandemie so schnell wie möglich zu beenden. Wenn wir unseren Teil dazu beitragen können, ist es für uns selbstverständlich, dass wir das auch tun.

Im Kreis Lippe gibt es, Stand 24. November, insgesamt 4.202 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 176 weitere Infektionen bekannt. 3 Patienten sind seit gestern verstorben. Ein 89-Jähriger, ein 55-Jähriger und ein 68-Jähriger, die das Coronavirus in sich getragen haben, sind im Klinikum Lippe verstorben. Aktuell sind 1.338 Personen in Lippe nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. In Lemgo sind 9 neue Infektionen nachgewiesen, derzeit sind 113 Lemgoer infiziert. Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt derzeit 263,9.

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einem Abo oder einer Spende.