Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Soldatinnen und Soldaten haben gute Wünsche mit auf den Weg nach Afghanistan erhalten.

Es war ein würdevoller Moment, wenn auch unter Corona-Bedingungen: Rund 30 Soldatinnen und Soldaten der verschiedenen Kompanien des Panzergrenadierbataillons 212 haben am Donnerstagabend auf dem weiträumigen Schlosshof Brake Aufstellung genommen. Sie wurden hier stellvertretend für ihre Kameradinnen und Kameraden verabschiedet, bevor sie zum Einsatz nach Afghanistan starten.

Ehrenvoll begleitete das Luftwaffenmusikkorps Münster in kleiner Besetzung den Apell. Und natürlich ließ Bürgermeister Dr. Reiner Austermann es sich nicht nehmen, die Soldaten persönlich zu verabschieden. In seiner Rede bedauerte er, dass diese Veranstaltung ohne große Öffentlichkeit stattfinden musste. Als Zeichen, dass Lemgo in Gedanken bei seinem Patenbataillon ist, überreichte er an Oberstleutnant Matthias Greune ein Ortsschild.

Oberstleutnant Greune wiederum lobte laut Angaben der Stadt Lemgo in einer Laudation Reiner Austermanns Engagement für die Partnerschaft, war es doch für den Bürgermeister der letzte große offizielle Termin seiner Amtszeit. Sehr passend, steht Austermann selbst als Reservist der Bundeswehr doch besonders nahe.

Nach dieser Feierstunde machen sich die Soldaten auf den Weg in den Einsatz, begleitet von den Reiner Austermanns, denen sich an diesem Abend wohl jeder anschließen konnte: „Ich wünsche Ihnen, dass mein Amtsnachfolger Sie alle in wenigen Monaten bei einem Rückkehrapell – gern auch in Lemgo – gesund und munter willkommen heißen kann.“

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einem Abo oder einer Spende.