Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Die FDP-Fraktion besuchte die Grundschule am Schloss.

 

Es war ein spannender und höchst lohnender Abend: Die FDP-Fraktion im Lemgoer Rat traf sich auf einer der letzten Sitzungen vor der Corona-Pandemie in der Grundschule am Schloss in Brake, um die Kenntnisse rund um die Schule zu vertiefen sowie die neusten Entwicklungen zu erfragen. Schulleiter Jörg Franks und seine Kollegin Doberenz führten die Liberalen mithilfe vieler Berichte, Bilder und „Anfassbarem“ wie den Einplatinencomputer „Calliope mini“ durch die Sitzung. 

Franks gab zunächst einen Überblick über die Anmeldesituation an der OGS sowie den Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund, der in den vergangenen Jahren angestiegen sei. Für die FDP-Mitglieder auch interessant waren die aktuellen Übergangszahlen zu den weiterführenden Schulen. Hier hat es deutliche Verschiebungen gegeben. So erfolgte aktuell häufiger der Wechsel zur Realschule vor dem Wechsel zum Gymnasium.

Ein Schwerpunkt der Arbeit der Grundschule ist auch der Bereich Rechtschreibung und wie die Grundschule diese gezielt fördert – aber auch einfordert. Der strenge Zeit- und Lehrplan mache sich bezahlt, sind sich die Pädagogen sicher. Das „Schreiben nach Hören“ sei jedenfalls nicht Bestandteil des gezielten Lernens der Rechtschreibung.

"Hochinteressant" war laut Pressemitteilung auch der Bereich der Digitalisierung. Die veränderte Lebenswelt der Kinder sei Tatsache, zum Beispiel habe fast jedes Kind heute ein Smartphone. Diese Lebenswelt gelte es zu begleiten und sinnvoll zu gestalten. So setze die Grundschule auf entsprechende Hardware bei der Bestückung von Klassenzimmern, Lehrerzimmer oder Medienraum mit PC, Beamer, einigen iPads und Dokumentenkamera. Zugleich werde die Nutzung durch pädagogische Konzepte unterstützt. Im Fokus standen hier der programmierbare Mini-Robotor Ozobot und der Einplatinencomputer „Calliope mini“. Die FDP-Kommunalpolitiker waren begeistert, wie hier durch  die Mischung von Kreativität, Spiel und kindgerechter Anleitung schon erstaunliche Lernerfolge in der digitalen Welt möglich sind.

Schule ist nicht nur Unterricht, deswegen überzeugte die Liberalen auch das Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Projekten, die darüber hinaus zur Auswahl stünden. Ob Sport, Garten, Chor, Schach oder Werken, ob die Heidelberger Ballschule oder die jüngst aufgenommene Kooperation mit dem Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. „Die Grundschule am Schloss macht einen tollen Job“, ist sich Fraktionschefin Schiek-Hübenthal sicher. „Kein Wunder, dass das auch an den hervorragenden Anmeldezahlen für den Sommer abzulesen ist.“