Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Das Centrum Industrial IT (CIIT) feiert zehnjähriges Bestehen. Genau 10 Jahre ist es nun her, dass die Weichen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Innovation Campus in Lemgo auf Kooperation gestellt wurden.

Seitdem arbeiten und forschen mittlerweile 16 Partner gemeinsam an der industriellen Automation von morgen. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten vor 10 Jahren die Technologieunternehmen Phoenix Contact, Weidmüller, ISI Automation, KW Software und OWITA, sowie das Fraunhofer IOSB-INA und die Technische Hochschule OWL mit der Forschungseinrichtung Institut für industrielle Informationstechnik (inIT). Mittlerweile zählen auch die Unternehmen MSF-Vathauer Antriebstechnik, Bosch Rexroth, KEB Automation, Emerson, KBA-NotaSys, TÜV SÜD und das finnische Unternehmen TOSIBOX zu den Partnern des CIIT. „Was mich besonders stolz macht, ist, dass alle Gründungspartner auch heute noch dabei sind. Und wir haben wichtige und hochkarätige Partner dazu gewinnen können und sehen, dass sich die Zusammenarbeit auszahlt“, berichtet Professor Jürgen Jasperneite, Initiator des CIIT, Direktor des Fraunhofer Instituts in Lemgo und Professor an der TH OWL, in einer Pressemitteilung.

Das Besondere am Konstrukt des CIIT: Unternehmen, die eigentlich auf dem Markt Konkurrenten sind, sitzen hier unter einem Dach zusammen und geben sich die Hand. In vorwettbewerblichen Projekten und Kooperationen wird die gegenseitige Expertise und das Know-how genutzt, sodass die Industriepartner technologisch ganz vorne mitspielen können und die Forschung wiederum ganz wichtige neue Impulse bekommt. „Wir haben es geschafft, eine große Vertrauensbasis aufzubauen. Nur so kann ein solches Konstrukt funktionieren. Wir begegnen uns alle auf Augenhöhe und unterscheiden nicht zwischen großen und kleinen Unternehmen“, erklärt Jasperneite die Hintergründe für den Erfolg.

Die große Jubiläumsfeier konnte aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie leider nicht wie geplant stattfinden. Dennoch kamen am vergangenen Mittwoch im kleinen Kreis die Vertreter der einzelnen Institutionen im CIIT zu einem kleinen Jubiläums-Empfang zusammen. Gemeinsam blickten sie auf einige Meilensteine aus den letzten zehn Jahren zurück, schwelgten in Erinnerungen und genossen die exklusiven Speisen im hauseigenen Bistro Ciitrus. „Es ist natürlich schade, dass wir nicht wie geplant feiern konnten. Dennoch sind wir froh, dass wir in diesem Rahmen die Feierlichkeit stattfinden lassen konnten. 10 Jahre sind eine lange Zeit und so konnten wir dem Anlass gerecht werden und gemeinsam anstoßen“, freut sich Stefanie Meierjürgen aus der CIIT-Geschäftsstelle. In Zukunft soll die Zusammenarbeit der CIIT-Partner noch weiter intensiviert werden. Herr Professor Volker Lohweg, Institutsleiter am inIT der TH OWL, fasst die Notwendigkeit eindrucksvoll zusammen: „Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist heutzutage der Schlüssel zum Erfolg. Weil unsere Themenkreise, die wir in der Welt haben, sind so komplex, dass sie einzelne Menschen nicht mehr lösen können. Das war vor 50 oder gar 100 Jahren noch anders, aber heute gilt: Teamwork und zwar interdisziplinär“.

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einem Abo oder einer Spende.