Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Mit "Mein Lemgo" gut informiert zur Wahl

Am 13. September ist Kommunalwahl. Hier finden Sie alles über die Kandidaten und die Standpunkte der Parteien.

Dieses für alle Leser kostenlose Angebot wird ermöglicht durch die Abonnenten und Sponsoren. Wenn Sie "Mein Lemgo" unterstützen möchten, schließen Sie ein Abonnement ab oder zahlen Sie einen einmaligen Beitrag per Lastschrift über den Spendenbutton.

A A A

Alle zehn Parteien und Wählergruppen sind für die Kommunalwahl in Lemgo zugelassen. Auch auf Kreisebene stehen die Kandidaten fest.

Der Wahlausschuss in Lemgo hat am 30 .Juli 2020 über die Zulassung der von Parteien und Wählergruppen eingereichten Wahlvorschläge entschieden.

Für die Wahl des/der Bürgermeisters/in wurden laut einer Mitteilung der Stadt Lemgo zugelassen:

  • Markus Baier, parteilos, unterstützt von der CDU
  • Arne Brand, SPD
  • Dr. Katharina Kleine Vennekate, GRÜNE

An Wahlvorschlägen für die Wahl in den Wahlbezirken wurden insgesamt 213 Kandidaten und Ersatzbewerber in den 20 Wahlbezirken sowie für die Reservelisten zugelassen. Keine Kandidat wurde abgelehnt. Die Namen sind auf der Homepage der Alten Hansestadt Lemgo unter www.lemgo.de/Politik/Wahlen hinterlegt und werden als Öffentliche Bekanntmachung im Kreisblatt veröffentlicht.

Folgende Parteien bzw. Wählergruppen treten in Lemgo an:

CDU, SPD, Bürger für Lemgo (BfL), GRÜNE, FDP, DIE LINKE, AfD, AufbruchC, einfach Lemgo (eL) und Soziales Lemgo (Sole).

AufbruchC und Sole treten jeweils in 13 Wahlbezirken, die AfD in 15 Wahlbezirken an. Alle anderen Parteien und Wählergruppen haben Kandidaten in allen 20 Wahlbezirken. Es sind also nicht alle Parteien und Wählergruppen in allen Wahlbezirken durch einen Direktkandidaten vertreten. Fehlende Direktmandate können aber durch den prozentualen Anteil der Stimmen ausgeglichen werden, so dass auch Gruppen, aus deren Reihen kein Kandidat einen Wahlbezirk gewinnt, Sitze im Rat erhalten können.

Die Wahl findet am 13. September 2020 zusammen mit der Wahl des Landrates und des Kreistages statt. Erhält bei der Bürgermeister- und/oder Landratswahl keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, so findet am 27. September 2020 noch eine Stichwahl unter den beiden Bewerbern statt, die die höchsten Stimmzahlen erhalten haben.

Über die Zulassung der Kandidaten für das Landratsamt die Kreistagswahl entscheidet der Kreiswahlausschuss am 31. September 2020. Die Wahlbenachrichtigungen werden bis ca. Mitte August 2020 verschickt.

Ab 17. August 2020 öffnet das Briefwahlbüro im Schmiedeamtshaus am Marktplatz.

Aufgrund der Corona-Situation und der erforderlichen Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen wurden einige Wahlräume gegenüber der letzten Wahl geändert. So sind die Wahlräume in Voßheide (WB 171), Wahmbeck (WB 172) und Hörstmar (WB 161) jetzt in den Mehrzweckhallen Voßheide, Wahmbeck und Hörstmar und nicht mehr in den Kindergärten. Der Wahlraum im St. Loyen Zentrum/Johanniswerk (WB 111) wurde in die Mensa des Marianne-Weber-Gymnasiums verlegt. Der bisherige Wahlraum in der Technischen Hochschule OWL (WB 005) befindet sich jetzt im Centrum Industrial IT an der Campusallee 6. Weitere Informationen erfolgen noch rechtzeitig.

Weitere Auskünfte erteilt Herr Fritz von der Abteilung Wahlen unter 05261 - 213203.

 

Kreistagswahl: Auch hier stehen die Kandidaten fest

Unter dem Vorsitz des Wahlleiters für die Kommunalwahlen 2020 im Kreis Lippe, Rainer Grabbe, hat der Wahlausschuss des Kreises am heutigen Freitagvormittag über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge für die Landrats- und Kreistagswahl am 13. September beraten.

Für die 60 Sitze im Kreistag haben die Parteien im Wahlamt des Kreises bis zum Ende der Eingabefrist am 27. Juli um 18 Uhr insgesamt Bewerbungen von 226 Kandidatinnen und Kandidaten aus den 30 Wahlbezirken eingereicht. Hinzu kamen noch einmal 189 Vorschläge aus den Reservelisten.

Neben den derzeit im Kreistag vertretenen Parteien – SPD, CDU, GRÜNE, FDP, DIE LINKE, Freie Wähler und AfD – tritt in diesem Jahr auch zum ersten Mal die Partei AUFBRUCH C bei den Kreistagswahlen an. Die Liste mit den Namen der Kandidaten wird laut einer Pressemitteilung des Kreises in Kürze öffentlich bekannt gemacht.

Zur Landratswahl treten der derzeitige Amtsinhaber Landrat Dr. Axel Lehmann (SPD), Jens Gnisa (CDU), Robin Wagener (GRÜNE), Carsten Möller (FDP) sowie Ursula Jacob-Reisinger (DIE LINKE) an.