Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Eau-Le Team macht mit Partnern noch mehr Schwimmkurse möglich.

 

Lemgo.- 150 Kinder konnten schon seit April 2021 im Lemgoer Eau-Le an einem Schwimmkurs teilnehmen. Und jetzt legt das Eau-Le Team mit Partnern wie dem TV Lemgo und der DLRG Ortsgruppe Lemgo noch einmal zusätzliche Kursangebote auf: Im Sommer sollen mindestens 250 weitere Kinder einen Schwimmkurs besuchen können – und für den Herbst sind wieder neue Angebote geplant. So wird in diesem Jahr rund 600 Kindern im Eau-Le ein Schwimmkursplatz angeboten. Eine Anzahl, die in Ostwestfalen-Lippe rekordverdächtig ist!

Viele Kinder konnten pandemiebedingt das Schwimmen bisher nicht erlernen. Doch in Lemgo machen sich die Partner der Initiative „Alle Kinder lernen schwimmen“ gemeinsam dafür stark, dass möglichst viele Schwimmanfänger*innen in diesem Jahr einen Schwimmkurs besuchen können.

So startete das Eau-Le Team schon am 6. April 2021 mit den ersten Schwimmkursen durch: 30 Schwimmanfänger*innen konnten ihre ersten Schwimmerfahrungen in kleinen Gruppen zu je fünf Kindern sammeln. Weitere 30 Kinder folgten im Mai – und mit den zunehmenden Corona-Lockerungen wurden sogar Schwimmkurse mit zehn Kindern wieder möglich. Auch die so bereitgestellten 60 Plätze waren blitzschnell vergeben, deshalb legte das Eau-Le Team jetzt noch einmal 30 Schwimmkurs-Plätze nach.

Wir haben als Team alles gegeben, um die ausgefallenen Schwimmkurse des letzten Jahres nachzuholen und möglichst viele in diesem Jahr anzubieten“, berichtet Eau-Le Badleiter Christian Piechuta. „Jede verfügbare Wasserfläche wurde bereitgestellt – dabei galt es, die verschiedenen Lockerungsschritte stets mit zu berücksichtigen. Und alle aus unserem Team zeigen sich bei ihren Einsätzen äußerst flexibel: Wir sind froh und stolz, solche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu haben.“

Mit Blick auf die Sommermonate plant Christian Piechuta mit Partnern bereits weitere Schwimmkurs-Angebote, das geht aus einer Mitteilung der Stadtwerke hervor. So werden Ferien-Intensiv-Schwimmkurse in diesem Jahr auch im Sommer durchgeführt – die gute Zusammenarbeit mit dem TV Lemgo macht‘s möglich. Die DLRG Ortsgruppe Lemgo bietet ebenfalls Schwimmkurse an. Und zusätzlich soll die Lemgoer Wasser-Challenge dafür sorgen, dass die 600 Schwimmkurs-Plätze erreicht werden. Die Kinder, welche im Rahmen der Wasser-Challenge erfolgreich das Frosch-Diplom erworben haben, sind bereits ans Wasser gewöhnt. Sie werden eigene Gruppen bilden, sodass diese Kurse sehr effizient durchgeführt werden können.

Vor 2020 haben stets rund 300 Lemgoer Kinder pro Jahr bei uns im Eau-Le das Schwimmen gelernt“, berichtet Christian Piechuta. „Das entspricht ungefähr der Zahl der jährlichen Erstklässler in Lemgo. In diesem Jahr muss es am Ende das Doppelte sein!“

Er rät dabei den Eltern, ihren Kindern nach einem Schwimmkurs weitere Schwimmmöglichkeiten zu eröffnen. „Die Kinder brauchen unbedingt Schwimmpraxis, damit sich das Erlernte festigen kann“, meint Christian Piechuta. „Deshalb machen wir auch bei den verfügbaren Schwimmzeiten im Freibad alles möglich, was unter den aktuellen Schutzmaßnahmen denkbar ist – allerdings hat die Sicherheit stets die oberste Priorität.“

Weitere Informationen:

https://www.eaule.de/freizeitbad/schwimmprojekt

https://www.youtube.com/watch?v=VesgZ1ssjEQ

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende.