Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

In der Innenstadt leuchten neue Lichtergirlanden. Stände bieten etwas Weihnachtsmarkt-Atmosphäre.

Weihnachtsmärkte und das größte Lemgoer Stadtfest „Kläschen“ können in diesem Jahr aufgrund von „Corona“ nicht stattfinden. Weihnachten ist aber noch nicht abgesagt.

Um für weihnachtliche Stimmung zu sorgen hat Lemgo Marketing in den letzten Wochen, die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt. In diesem Jahr wurde die Weihnachtsbeleuchtung, mit Hilfe von Fördergeldern und durch Eigenmittel, durch den Stadtmarketing-Verein komplett erneuert.

Die Girlanden ähneln zwar den alten Girlanden, bestehen aber aus komplett neuem Material. Für das „Klassische Design“ wurden ca. 800 Meter Illu-Leitung, 1600 Birnen in LED-Technik, 45 Deko-Weihnachtssterne und über 600 Meter künstliches Tannengrün, im Vorfeld, mit Drähten und Karabinern zusammengefügt und dann vor Ort in der Fußgängerzone montiert.

Die Gesamtinvestition von über 30.000 Euro wird sich laut einer Pressemitteilung in den nächsten Jahren – es wird von einer Nutzungszeit zwischen 10 und 15 Jahren ausgegangen – bezahlt machen. Dank neuer Stecker und Steckdosen konnte die Montagezeit deutlich verkürzt werden. Der Stromverbrauch wurde deutlich reduziert. Dieser sinkt auf unter 10 Prozent des Vorjahreswertes. Fast alle 15 Watt Birnen sind durch LED-Leuchtmittel ersetzt worden, die nur noch mit 0,85 Watt auskommen und die gleiche Helligkeit sowie gute Farbwerte erzielen.

Lemgo Marketing hat sich aufgrund des reduzierten Stromverbrauchs dazu entschieden die Einschaltzeiten zu verlängern. Die Beleuchtung wird jeden Tag nun zwischen 07:00 und 23:00 Uhr leuchten. An Weihnachten und Silvester sogar durchgängig.

Weitere Dekoration:

Am Ostertor-Kreisel, am Langenbrücker-Tor und am Marktplatz wurden durch die Alte Hansestadt Lemgo über 10 Meter hohe Bäume aufgestellt und dann ebenfalls von Lemgo Marketing geschmückt. Zusätzlich wurden durch das Team von Lemgo Marketing insgesamt 70 Nordmanntannen in der Fußgängerzone aufgestellt. Für die über 4 Meter hohen Bäume stehen seit der Erneuerung der Mittelstraße spezielle Hülsen zur Verfügung, in welche diese gesteckt werden. Kleinere Tannen wurden mit Hilfe von Ständern an vielen Stellen verteilt.

Weihnachtliche Stände:

Wer zum Beispiel eine Bratwurst essen möchte oder gebrannte Mandeln mitnehmen möchte findet an 9 zusätzlichen Ständen in der Mittelstraße ab sofort die Möglichkeit dazu. Aufgrund von gesetzlichen Corona-Regeln muss leider auf einen Glühweinstand und ein Kinderkarussell vorerst verzichtet werden. Des Weiteren dürfen Essen und Getränke in einem Umkreis von 50 Metern um den Verkaufsstand nicht verzehrt werden. Dieses zusätzliche Angebot bleibt bis Anfang Januar bestehen.

Unabhängigen Journalismus gibt es nicht umsonst.

Unterstützen Sie uns mit einem Abo oder einer Spende.