Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

A A A

Leiter Florian Altenhein stellt das neue Schnupper-Programm vor. Zum Start gibt es eine Vorstellungsrunde für Gitarre, Klavier, Flöte und Co.

Seit zehn Jahren können Kinder nach den Sommerferien im Instrumenten-Karussell, kurz „Ikarus“, in die Welt der Musik hineinschnuppern. Dafür bekommen sie gleich drei Monate Zeit: „Ein Ausprobiertag reicht nicht aus“, berichtet Florian Altenhein von seinen Erfahrungen.

Stattdessen gibt es ab dem 16. September an vier Nachmittagen Instrumenten-Präsentationen, die die Kinder mit ihren Eltern besuchen können. Da lernen sie Streichinstrumente wie Geige und Cello, Tasten- und Blasinstrumente und das Schlagzeug kennen. Wenn die Corona-Lage es erlaubt, können die Kinder auch selbst mal etwas ausprobieren. Die Musiklehrer beraten die Familien an diesen Tagen auch.

In den Herbstferien können Kinde rund Eltern gemeinsam überlegen, welche Instrumente in Frage kommen. Drei dürfen ausgesucht werden, die die Kinder dann in jeweils drei Unterrichtseinheiten in Kleingruppen kennenlernen dürfen. Danach – ab Februar 2021 – können sie dann ihren Favoriten „richtig“ erlernen.

Klavier ist etwas für Solo-Künstler

Das Programm ist beliebt, 20 bis 30 Kinder nehmen das Schnupperangebot jedes Jahr an. Am beliebtesten sind Klavier und Gitarre, berichtet Florian Altenhein, gefolgt von Schlagzeug, Trompete und Violine. „Da sind die Klassiker“. Aber auch Akkordeon, Ukulele, Kontrabass und Klarinette sowie viele weitere Instrumente werden in der Musikschule Lemgo angeboten.

Zu beachten sei nicht nur, wie sich das Instrument alleine spielen lässt. Jeder angehende Musiker sollte auch überlege, ob er lieber allein oder in einem Ensemble musizieren möchte. So sei das Klavier – ohnehin eher unhandlich und teuer in der Anschaffung – eher etwas für Solo-Künstler oder Musiker, die andere begleiten möchten. Dafür ermöglich es schnelle Erfolgserlebnisse, während man für Violine oder Cello viel Durchhaltevermögen braucht. Die Streicher sind dafür klassische Orchester-Instrumente und gut für gesellige Musiker.

Wer sich eine Band vorstellen kann ist mit Gitarre oder Schlagzeug gut beraten. Vorbilder seien gerade für die Gitarre oft Singer und Songwriter. Aber egal für was sich die Kinder am Ende entscheiden, die Musikschule baut immer so viele Vorspielsituationen in den Unterricht ein, wie es geht. Nach Corona waren beispielsweise die Streicher zu Gast am St. Loyen Zentrum. Die Kinder sollen zeigen dürfen, was sie gelernt haben.

Musik fördert die Intelligenz

Denn Erfolgserlebnisse sind für das Lernen wichtig. Dann profitieren die Kinder sehr vom Musizieren, erklärt Florian Altenhein: „Musikmachen spricht beide Gehirnhälften an.“ Das mache die Kinder „spürbar intelligenter“. Sensorik, Motorik und – im Gruppen- und Ensemblespiel – auch die soziale Entwicklung werden gefördert. „Das hat eine absolut positive Wirkung auf die Entwicklung der Kinder.“

Und nicht nur auf Kinder. Auch Erwachsene lernen an der Musikschule, teils um alte Fähigkeiten aufzufrischen, zum Teil aber auch, um endlich das Wunschinstrument zu lernen. Allerdings fällt das Lernen mit zunehmendem Alter schwerer. Daran scheiterte einst die Idee, Eltern und Kinder gemeinsam zu unterrichten: „Das funktionierte nicht, weil die Kinder schnell weiter sind.“ Aber etwas geht immer, und so profitieren sogar Demenzpatienten vom gemeinsamen Musizieren.

Das „Ikarus“ kostet bis einschließlich Januar 35 Euro im Monat inklusive Leihgebühr für die Instrumente, der September kostet den halben Beitrag. Danach kostet Einzelunterricht monatlich 59 Euro und Gruppenstunden 49 Euro, für Geschwister oder zusätzliche Instrumente gibt es Rabatt. Im ersten Quartal gilt die Probezeit, falls der Nachwuchs keine Lust mehr hat kann zum Monatsende gekündigt werden; danach geht das zum Quartalsende. Aber der Sinn von „Ikarus“ ist natürlich, dass die Kinder so viel Spaß an der Musik entdecken, dass sie dabei bleiben.

Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.musikschule-lemgo.de/aktuelles/