Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Polizei & Feuerwehr

Vorsicht vor falschen Zahlungsforderungen

In den letzten Tagen wurden der Polizei Lippe zahlreiche Fälle angezeigt, in denen vermeintliche Rechtsanwalt-Kanzleien oder Inkasso-Unternehmen Gelder forderten, ohne dass es eine Grundlage gab.

Einbruch in Sonderpostenmarkt

Bislang Unbekannte brachen am frühen Mittwochmorgen (13. April 2022) in einen Sonderpostenmarkt in der Lageschen Straße ein.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Detmold und der KPB Lippe: Frau angegriffen - Tatverdächtiger gefasst

Sonntagnachmittag (10.04.2022) nahmen polizeiliche Einsatzkräfte einen 19-Jährigen nach einem sexuellen Übergriff in der Grevenmarschstraße fest. Der junge Mann hatte eine 31-Jährige angegriffen.

Lemgo Wetter

Dieses Wetterwidget sendet Daten an den Anbieter der Wetterdaten.

"Mein Lemgo" in Leichter Sprache

Objektgeschichten aus NS-Gedenkstätten und –Erinnerungsorten in NRW

Die Wanderausstellung "Mehr als man kennt – näher als man denkt" präsentiert Objektgeschichten aus den NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorten in Nordrhein-Westfalen, unter anderem aus der Lemgoer Gedenkstätte Frenkel-Haus. Die Geschichten erzählen von Menschen, denen die Gegenstände gehörten, denen sie geraubt wurden oder die sie für die Gegenwart retteten. Im Lauf der Zeit veränderten sie ihre Bedeutung. Die einen waren einst wichtiger Bestandteil religiöser Feiern. Die anderen halfen ganz praktisch im Alltag. Manches Ding war Spielzeug, manches war Schmuck.

Heute besitzen sie alle dieselbe Funktion: Die Erinnerung wachzuhalten, entweder an Menschen, die von Nationalsozialisten verfolgt wurden oder aber um den einstigen Tätern ein Gesicht zu geben, so dass aus einer belasteten Vergangenheit Lehren gezogen werden können. Hinter jedem Objekt steht eine Gedenkstätte. Sie sind es, die die Objekte und ihre Geschichte bewahren. Oft kamen die Exponate auf Umwegen in die Einrichtungen. So stehen die Objekte stellvertretend für den Auftrag ihrer Aufbewahrungsorte: Sich immer wieder der Vergangenheit zu stellen und nach ihrer Bedeutung für die Gegenwart zu fragen. Die Ausstellung wird von der Landeszentrale für politische Bildung NordrheinWestfalen zusammen mit dem Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und – Erinnerungsorte in NRW e.V. präsentiert.

Die Gedenkstätte Frenkel-Haus ist Mitglied des Arbeitskreises und beteiligt sich mit einem besonderen Objekt an der Ausstellung: Dem Schofarhorn aus der ehemaligen Lemgoer Synagoge. Diesen jüdischen Ritualgegenstand nahm der Shoahüberlebende Shmuel Raveh nach Kriegsende an sich. Seine Frau Karla Raveh brachte den Schofar Ende der 1980er Jahre aus Israel zurück in ihre Heimatstadt Lemgo. Die Ausstellung ist vom 12. April bis zum 22. Mai 2022 im Museum Hexenbürgermeisterhaus zu sehen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick: Wanderausstellung „Mehr als man kennt – näher als man denkt“ 12. April bis 22. Mai 2022 im Museum Hexenbürgermeisterhaus

Öffnungszeiten: Di-So von 10:00 bis 17:00 Uhr Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen: museen-lemgo.de

Bild des Tages

 

Waisenhausplatz

Blick vom Waisenhausplatz.  Foto:Burkhard Menzel

Möchten Sie Ihr Bild hier zeigen? Schicken Sie es an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Sind Personen auf dem Foto zu erkennen, müssen alle mit der Veröffentlichung einverstanden sein.