Offcanvas Info

Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Polizei & Feuerwehr

Vorsicht vor falschen Zahlungsforderungen

In den letzten Tagen wurden der Polizei Lippe zahlreiche Fälle angezeigt, in denen vermeintliche Rechtsanwalt-Kanzleien oder Inkasso-Unternehmen Gelder forderten, ohne dass es eine Grundlage gab.

Einbruch in Sonderpostenmarkt

Bislang Unbekannte brachen am frühen Mittwochmorgen (13. April 2022) in einen Sonderpostenmarkt in der Lageschen Straße ein.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Detmold und der KPB Lippe: Frau angegriffen - Tatverdächtiger gefasst

Sonntagnachmittag (10.04.2022) nahmen polizeiliche Einsatzkräfte einen 19-Jährigen nach einem sexuellen Übergriff in der Grevenmarschstraße fest. Der junge Mann hatte eine 31-Jährige angegriffen.

Lemgo Wetter

Dieses Wetterwidget sendet Daten an den Anbieter der Wetterdaten.

"Mein Lemgo" in Leichter Sprache

Wir sind vernetzt wie nie zuvor, schreiben uns digitale Nachrichten, teilen Fotos und liken Informationen. Doch das war nicht immer so.

Womit schrieben beispielsweise die alten Ägypter oder die Römer? Und wer entschlüsselte die Hieroglyphen? Im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake kann man es am Sonntag, 6. Februar, von 15 bis 17 Uhr im Rahmen der Erlebnisführung „Das geht auf keine Kuhhaut – Als das iPad noch Blätter hatte“ herausfinden. Diese ist vor allem auch für Familien geeignet, denn es gibt viel zu entdecken und mitzumachen.


„Das Besondere an dem Angebot: Die Teilnehmer erfahren nicht nur jede Menge über die Geschichte des Schreibens, sondern stellen im Anschluss an die einstündige Führung unter Anleitung sogar selbst Tinte und Papier her“, verrät Museumsdirektorin Dr. Vera Lüpkes.


Freuen kann man sich auf mehrere tausend Jahre Schreibgeschichte und spannende Informationen zu Federn und Wachstafeln, über den Buchdruck, seinen Erfinder und verschiedene Schriften wie zum Beispiel die Keil- oder Blindenschrift. Außerdem wird geklärt, was Papyrus ist und was der Spruch „Das geht auf keine Kuhhaut!“ eigentlich zu bedeuten hat.


Der Eintritt kostet 3 Euro für Erwachsene. Kinder bzw. Jugendlichen bis zu 18 Jahre haben freien Eintritt. Hinzu kommen 2 Euro Materialkosten pro Person (auch für die Kinder und Jugendlichen).

Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. 05261/94500 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Besucher müssen einen 2G-Nachweis in Kombination mit ihrem Personalausweis vorlegen. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre gelten während der Schulzeit durch die regelmäßigen Testungen in der Schule oder im Kindergarten als geimpft. Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, müssen neben einem ärztlichen Attest einen negativen Schnelltest vorlegen (max. 48 Stunden alt). Ein Besuch ist nur mit einer FFP2- oder OP-Maske möglich, so das WRM in einer Mitteilung.

Bild des Tages

 

Waisenhausplatz

Blick vom Waisenhausplatz.  Foto:Burkhard Menzel

Möchten Sie Ihr Bild hier zeigen? Schicken Sie es an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Sind Personen auf dem Foto zu erkennen, müssen alle mit der Veröffentlichung einverstanden sein.